Fragen & Antworten (FAQ)

„Ich bin noch nie ein Floß/Hausboot gefahren.

Woher weiß ich, wie ich mich auf welchen Strecken zu verhalten habe?

 

Bekomme ich eine Kurzanleitung zu Wasser-Straßen-Schildern und eine Wasserkarte?“

 

Sie bekommen von uns eine Einweisung mit Probefahrt. Dabei üben wir neben Fahrmanövern auch das Anlegen und Festmachen. Erst wenn Sie sicher sind lassen wir Sie Alleine fahren.

Alle anfallenden Fragen werden dabei beantwortet. Es befindet sich eine Infomappe an Bord. Darin sind noch einmal zum Nachlesen alle wichtigen Infos mit Schifffahrtzeichen vorhanden. Außerdem sind wir für Sie auch während der Fahrt erreichbar.

 

Wenn Sie auf Ihre Frage keine Antwort finden, rufen Sie uns doch bitte kurz an oder

drücken hier: Kontakt

 

Lesen Sie auch unter: Tipps

 

Angeln:
Angelkarten gibt es im Hafenbüro zu erwerben.
Bitte haben Sie aber Verständnis, Fische ausschließlich ausserhalb des Innenbereiches des Bootes zu säubern, zu entschuppen und auszunehmen. Weiterhin bitte auch nur ausserhalb grillen (bitte Grill mitbringen oder mieten).

Ankern:
Das Ankern ist ausserhalb der Fahrrinne fast überall möglich. In der Regel wird mit 2 Ankerstangen, welche sich Vorne und Hinten befinden, geankert. Dies ist aber nur bei Windstärken bis 4 (mäßige Brise) möglich. Bei stärkeren Wind und Wellengang muss ein geeigneter Standort (ruhige Bucht, Hafen ...) gesucht und angefahren werden.
siehe auch Pkt. Übernachtung

Bootsführerscheinfreiheit:
Unsere Rollyboote können alle führerscheinfrei gefahren werden.

Bei der Übernahme gibt es eine ausführliche Einweisung und natürlich auch eine Probefahrt (dies ist kostenfrei).

Ein extra Charterschein ist nicht nötig, somit entstehen auch keine weiteren Kosten.

 

Buchung:

Nachdem Sie im Buchungskalender sich für eine freie Zeit (grün) entschieden haben, füllen Sie das Formular vollständig aus und drücken auf Senden. Beachten Sie aber bitte, dass das Start- und Enddatum immer auf einen Montag und/oder Freitag fällt.

Alle möglichen Buchungsvarianten finden Sie unter: Termine&Buchung

Sie erhalten dann zeitnah eine Bestätigung per E-Mail.

Darin ist unsere Bankverbindung enthalten. Sie haben nun 3 Werktage Zeit die Anzahlung von 50% zu überweisen. Erst mit Zahlungseingang wird Ihre Buchung verbindlich.

Die restlichen 50% des Reisepreises werden 4 Wochen vor Reiseantritt fällig.

Wenn keine Zahlung erfolgt, wird Ihre Buchung automatisch wieder gelöscht und anderen Interessenten freigegeben.

Ihnen entstehen somit keinerlei Kosten und auch keine Verpflichtungen! Sobald Sie eine Zahlung tätigen ist der Vertrag für beide Seiten verbindlich.

 

Bettzeug:

Bettwäsche (Kopfkissen, Decken, Laken) ist durch den Charterer mitzubringen, alternativ ist ein Schlafsack und Laken ausreichend.

Gegen Aufpreis (pro Person 5,00 Euro) kann optional Bettdecke mit Kopfkissen dazugebucht werden. Bettwäsche und Laken sind in jedem Fall mitzubringen. Bitte bei der Reservierung mitteilen ob diese Option gewünscht wird.

Matratzenschoner sind für alle Betten kostenfrei vorhanden.

 

Charterpreis:

Im Charterpreis ist das komplette Inventar mit Haushalts- und Bootszubehör enthalten. 120 Liter Frischwasser, das Gas (eine volle 11kg Flasche) zum Kochen und Heizen.

Ein Fernglas ist bei uns zur Benutzung inclusive.

 

Duschen:

An Bord befindet sich eine Außendusche. Fast jeder Hafen verfügt über komfortable Sanitäranlagen mit Duschen.
Eine Auflistung der Gasthäfen mit Telefonnummer befindet sich in der Info Mappe, welche Ihnen zugeschickt wird.

 

Endreinigung:

Einmalig 25,00 Euro

incl. Entleerung des Fäkaltanks

 

Einkaufen:

Es befinden sich in der Nähe des Hafens (ca. 1,5 km) ein Supermarkt (Inselmarkt).

Bitte bringen Sie sich genügend Trinkwasser und Lebensmittel mit.

Das im Boot zur Verfügung gestellte Wasser darf nicht unabgekocht zu sich genommen werden.

 

In Richtung Berlin (vor Glienicker Brücke) befindet sich ein Aldi mit Bootssteg (ist aber meistens belegt).

Ansonsten gibt es auch Restaurants entlang der Havel und seinen Seen mit Steganlagen.

 

Fahrräder:

Da Hausboote immer über Bug festmachen, verstellen Fahrräder die Bugterrasse und behindern ein sicheres Anlegen. In fast jedem Hafen, welchen Sie als Gastanleger nutzen können, gibt es Fahrräder auszuleihen.

Klappräder sind hingegen kein Problem mitzunehmen. Sprechen Sie uns diesbezüglich bitte an.

 

Grill:

Sie können einen Gasgrill mit einer 500gr. Kartusche mieten. Die Kosten betragen dafür einmalig 20,00 Euro. An Bord befinden sich weitere Kartuschen, welche nach Verbrauch (Anbruch) mit je 7,50 Euro berechnet werden. Die Brenndauer einer Kartusche beträgt        ca. 4-6 Stunden. Der Grill muss nach Gebrauch vom Mieter gereinigt werden. Holz bzw. Holzkohlegrills sind leider bei uns verboten. Gerne können Sie auch den eigenen Gasgrill mitbringen.

 

Haustiere:

Leider nicht möglich (auch keine kleinen Hunde, Katzen, Meerschweinchen u.s.w.)!

 

Kaution:

Bei Übergabe des Bootes wird eine Kaution in Höhe von 250,00 Euro in bar fällig. Diese gibt es selbstverständlich bei mangelfreier Rückgabe des Hausbootes zurück. Bitte gehen Sie deshalb sorgsam mit unseren Booten in unser aller Interesse um. Danke! Bitte in bar hinterlegen, keine Kartenzahlung möglich.

 

Parken:

Parkplätze befinden sich direkt im Übergabehafen auf einem abgeschlossenen Gelände.

Pro Charterboot wird 1 Parkplatz kostenfrei zur Verfügung gestellt. Außerhalb des Geländes befinden sich  kostenfreie Parkplätze.

 

Preise:

Alle Preise sind inclusive 19% Mehrwertsteuer.
Selbstverständlich wird diese auch separat ausgewiesen (Rechnung/Chartervertrag).

 

Schleusen:

Je nach Region sind die Schleusen im automatischen Betrieb, vom Schleusenwärter betrieben oder durch Sie zu bedienen. Mit unseren wendigen, sehr manövrierfähigen Rollybooten ist das Schleusen kein Problem.

 

Sicherheit:

An Bord befinden sich für alle Personen ausreichend Rettungsmittel. Auch für Kinder sind Rettungswesten vorhanden. Zur weiteren Sicherheitsausstattung gehören ein Feuerlöscher, Rettungsring, Sanitätskasten, Leinen und Haken.

 

Spülmittel:

Spülmittel stellen wir Ihnen in ausreichender Menge zur Verfügung. Bitte nutzen Sie nur dieses speziell biologisch abbaubare.

 

Strom:

An Bord befindet sich zum Handyladen im Radio ein USB Anschluss. Weiterhin ein herkömmlicher Anschluß wie im Auto.

Das Stromnetz funktioniert mit 12V. Die 120AH Batterie wird durch Solar und bei Fahrt durch die Lichtmaschine geladen. Im Hafen bei Anschluß vom Landstrom befindet sich eine 220V Steckdose im Boot. Während der Fahrt funktioniert diese nicht. (Auch kein Toaser, Fön, Kaffeeautomat...)

 

Tanken:

Sie übernehmen das Rollyboot mit vollem Tank (55 Liter) und übergeben es wieder mit solchem.

Bei Übergabe erhalten Sie von uns 1x20 Liter Benzin im Kanister als Reserve. Somit haben Sie genügend Reichweite bei einem Verbrauch von ca. 2,5-3 Litern pro Stunde.

Den verbrauchten Kraftstoff berechnen wir mit dem Tagespreis von Wassertankstellen.

Bitte tanken sie ausschließlich nur mit Super (95 Oktan) Achtung kein E10!

 

Toilettenpapier:

Das für Boote vorgeschriebene selbstauflösende Toilettenpapier wird in ausreichender Menge gestellt. Andere zu entsorgende Hygieneartikel werfen Sie bitte in den dafür bereitgestellten Hygienebehälter im Bad.

 

Unfall was T(N)un?

Bitte Ruhe bewahren! Rufen Sie uns unverzüglich an, um den Schaden zu melden und die weitere Vorgehensweise abzustimmen. Durch die Unfallparteien muss ein Schadensprotokoll erstellt und unterzeichnet sowie die Wasserschutzpolizei gerufen werden. Bitte nehmen Sie zwingend die Kontaktdaten aller Beteiligten auf und machen Sie Fotos vom Unfallschaden aller beteiligter Boote!

 

Übergabe/Rückgabe

Übergabe- und Rücknahmetage sind immer Freitags und Montags.

Bei der Übergabe werden Sie in Theorie und Praxis ausreichend geschult.

Sie erhalten das Hausboot um 14:00Uhr am Übergabetag und geben es zur Abnahme am Rückgabetag 10:00 Uhr ab. Abweichungen der Übernahme (13:00 Uhr) sind möglich, entscheidend ist die Zeit im Chartervertrag.

Bitte seien Sie zu den vereinbarten Zeiten pünktlich um einen reibungslosen Ablauf zu gewährleisten.

 

Übernachtung, Ankern?:

Die Sitzgruppe in der Innenkabine wird zu einem Doppelbett mit einer Liegefläche (160 x 200 cm) umgeklappt (Aufwand ca. 1 min).

Zusätzlich gibt es gegenüber noch ein Doppelstockbett (jeweils 200 cm x 70 cm) mit Rausfallschutz. Matratzenschoner werden für alle Betten gestellt.

 

Sie dürfen mit dem Hausboot abseits der Fahrrinne oder auf Seen ankern. Dies wird durch 2 Ankerstangen und Ankerlicht gesichert (wird bei Einweisung vorgeführt).

Sie können auch in Fremdhäfen (gelbe Welle) an Gastliegeplätzen übernachten (gegen Gebühr). Unser Hafen steht Ihnen auch jederzeit zum Anlegen/Sanitär/Strom kostenfrei zur Verfügung. siehe auch Pkt. Ankern

 

Versicherung:

Unsere Rollyboote sind durch eine Vollkasko- und Haftpflichtversicherung abgesichert. Die Selbstbeteiligung der Vollkaskoversicherung beträgt 500,00 Euro je Schadensfall.

 

Sie können sich über unseren Partner, der Hamburger Yachtversicherung Schomarcker, individuell versichern und die Risiken begrenzen. Beispielsweise wird angeboten:

- Reiserücktritt mit Reiseabbruch

- Kautionsversicherung - sichert die im Schadenfall einbehaltene Kaution ab     (Empfehlung - diese beträgt max. 500,00 Euro).

Informationen erhalten Sie hier: Angebot

Alternativ können Sie auch andere Versicherungen frei wählen.

Prüfen Sie, ob Ihre private Haftpflichversicherung evl. den Selbstbehalt im Schadensfall übernimmt.

 

Bei durch den Charterer verursachte Schäden haftet dieser bis zur Höhe der Selbstbeteiligung in Höhe von 500,00 Euro. In voller Höhe haftet der Charterer für Schäden, welche dieser vorsätzlich oder grob fahrlässig (Trunkenheit etc.) verursacht.

Bitte verzichten Sie als Fahrer des Hausbootes während der Fahrt auf den Genuss von Alkohol.

 

Wind und Sturm - was tun?

Hier soll Ihnen die Tabelle weiterhelfen, wie Sie sich bei Wind und Sturm zu verhalten haben. Sie finden auf unseren Seiten am rechten unteren Bildlauf immer aktuell die Windmessungen und Windgeschwindigkeiten.

 

Windstärke Bezeichnung  Windstärke Wellenbewegung Auswirkung Boot ungefähre Windgeschwindigkeit km/h
0
Windstille
keine keine 0 - 0,9
1
leiser Zug
gekräuselt keine 1 - 5,9
2 leichte Brise schwach bewegt keine 6 - 11,9
3 schwache Brise schwach bewegt leichter Wellengang 12 - 19,9
4 mäßige Brise mittel bis stark bewegt leichtes Gegensteuern, Wetter beobachten, nächsten Hafen anfahren und festmachen. 20 - 28,9
5 frische Brise grob bis sehr grob bewegt nächsten Hafen anlaufen, Boot festmachen bzw. Windstille Bucht suchen und festmachen. Nicht mehr auslaufen! 29 - 38,9
6 starker Wind   Fahrverbot 39 - 49,9
7 steifer Wind   Fahrverbot 50 - 61,9
8 stürmischer Wind   Fahrverbot 62 - 74,9
9 Sturm   Fahrverbot 75 - 87,9
10 schwerer Sturm   Fahrverbot 88 - 102,9
11 orkanartiger Sturm   Fahrverbot 103 - 117,9
12 Orkan   Fahrverbot 118 -