Tipps für Anfänger und Neulinge

 

Fahren ohne Führerschein dürfen Boote unter  15m und Motorisierung bis 15 PS

 

·    Motorboote geben allen anderen Booten die Vorfahrt.

 

·    Unter Motorbooten gilt rechts vor links.

 

·    Segelboote haben Vorfahrt vor muskelbetriebenen Booten (Kanu und Ruderern).

 

·    Segelboote haben Vorfahrt vor Motorbooten (außer, sie fahren selber unter Motor)

 

·    Muskelbetriebene Boote haben Vorfahrt vor Motorbooten.

 

·    Die Berufs- und Fahrgastschiffe haben grundsätzlich Vorfahrt vor allen Booten.
Bitte ausreichend Abstand beim Begegnen oder Überholen halten.

Sogwirkung bzw. Wellenschlag.

 

·     Die Betonnung der Wasserstraßen erfolgt immer flussaufwärts.
Grüne Tonnen sind rechts, rote sind links.

 

·     Grün-weiß oder rot-weiß gestrichelte Bojen weisen auf Hindernisse unter Wasser bzw.  auf Untiefen hin. Abstand halten und auf der Fahrwasserseite passieren.

·     Vor Schleusen haben Sportboote grundsätzlich am Sportbootanleger festzumachen und die grüne Ampel für Sportboote abzuwarten, die Ampeln direkt an den Schleusen gelten nur für Berufsschiffe.

 

·     Ein Boot wird grundsätzlich  immer mit zwei  Leinen festgemacht, eine nach vorne, eine nach hinten, das gilt besonders auch in den Schleusen.

 

·     Hausboote mit zwei Ankerstangen – diese ersetzen den Wurfanker im ufernahem Bereich.

 

·     Vorsicht beim Passieren von Badenden, Badestellen und Anglern. Vorsicht bei Fischerei-Reusen in den Berlin-Brandenburger Gewässern. Die unter Wasser liegenden Netze sind über Wasser oft nur mit Stangen markiert. Mit Abstand umfahren und nie durchfahren!

 

·     Ruhe, Rücksicht, Umsicht und die Hand vom Gashebel verhindern Unfälle.

 

Wellen bitte queren! Parallel zur Welle fahren bedeutet aufschaukeln (rollen) des Bootes und erhöhte Verletzungsgefahr.  Bitte stets alles an Bord sichern.

 

Innenstadtbereich von Berlin – auch nach der neuen 15-PS Regelung:

 

Das Befahren der Spree-Oder-Wasserstraße vom Kanzleramtssteg km 14,10 bis zur      Oberbaumbrücke km 20,70 – einschließlich Spreekanal- ist  nicht gestattet.

 

Bitte auch beachten, ob in bestimmten Bereichen das Befahren nur mit Funk möglich ist.

 

Auf Geschwindigkeitslimit achten.
Meist gilt nur 6 km/h (darüber hinaus pro km/h ca. 10€)

 


Potsdamer und Brandenburger Havelseen